.

.

.

....
Selbstverständnis und Organisation

Unser Verein Uni - Kinderhaus e.V. ist eine selbstverwaltete Elterninitiative, die aus einer studentischen Selbsthilfegruppe entstanden ist. Wir sehen uns deshalb bewußt nicht als Dienstleistungsunternehmen, sondern bauen auf das Engagement und den aktiven Einsatz der Eltern. Durch unser Kinderhaus soll es StudentInnen ermöglicht werden, ihr Studium trotz Kind(ern) aufzunehmen oder fortzuführen.

Ins Uni-Kinderhaus können Kinder aufgenommen werden, von denen mindestens ein Elternteil an einer bayerischen Hochschule oder Fachhochschule immatrikuliert ist. Die Aufnahme ist an die Mitgliedschaft im Verein gebunden (s.u. "Der Verein").

Voraussetzungen für ein harmonisches Zusammenwirken von Kindern, Eltern und Team sind Verläßlichkeit, gegenseitige Achtung und Anerkennung ohne Ansehen der Person, Offenheit und Vertrauen, Information und Rückmeldung, sowie die Bereitschaft, die jeweiligen Aufgaben verantwortlich zu erfüllen.
Da im Uni-Kinderhaus zwangsläufig verschiedene Erziehungsziele aufeinandertreffen, die nicht miteinander harmonieren müssen, orientiert sich das Team am "Pädagogischen Konzept", um dadurch die Kontinuität für das Uni-Kinderhaus zu gewährleisten. Das Team ist gefordert, die Balance zwischen den Bedürfnissen des einzelnen Kindes und der Gruppe zu wahren.

Die Basis unserer Arbeit ist das vertrauensvolle Miteinander von Kindern, Eltern und Team. Dazu gehört für uns ein vernünftiger Umgang mit Konflikten. Diese sind in möglichst kleinem Rahmen unter den unmittelbar Beteiligten zu lösen, gelingt das nicht, besteht die Möglichkeit der Vermittlung durch die Gruppenleitungen, die Elternsprecher oder den Vorstand. Konflikte sind stets innerhalb des Uni-Kinderhauses auszutragen, um zu vermeiden, dass das Uni-Kinderhaus als Ganzes Schaden erleidet. Grundsätzlich gilt: Auch die beste Kinderhausordnung kann kein Ersatz sein für gegenseitige Offenheit und einen respektvollen Umgang miteinander. So kann jeder durch sein Verhalten zum Erfolg des Uni-Kinderhauses beitragen.

....................
.. .................... ....................